Häufig gestellte Fragen

Bei Mokumboot bekommen wir oft die gleichen Fragen. Aus diesem Grund haben wir für Sie die am häufigsten gestellten Fragen zum Mieten einer Schaluppe oder zum Buchen einer Kreuzfahrt beantwortet. Von Preisen und Verfügbarkeit bis hin zu Zusatzleistungen – wir haben alles aufgelistet, was Sie wissen müssen. Lesen Sie also weiter und entdecken Sie, wie einfach und unterhaltsam es ist, Amsterdam mit Mokumboot vom Wasser aus zu erkunden.

Häufig gestellte Fragen Grachtenrundfahrt Amsterdam

Häufig gestellte Fragen Selber Bootfahren Amsterdam

Häufig gestellte Fragen Grachtenrundfahrt Amsterdam

Wie lange dauert eine Grachtenrundfahrt?

Unsere Amsterdamer Grachtenrundfahrt dauert 1 Stunde.

Bis wann segeln Sie?

Wir segeln bis 22:00 Uhr.

Wo ist der Einstiegspunkt?

Die Mokumboot-Grachtenfahrt durch Amsterdam beginnt am Hauptbahnhof. Dieser Standort ist mit Zug, Straßenbahn und U-Bahn gut erreichbar. Es gibt auch Parkmöglichkeiten in der Umgebung.

Gibt es verschiedene Routen für Grachtenrundfahrten?

Ja, während einer Grachtenfahrt durch Amsterdam können wir verschiedenen Routen folgen. Unsere wichtigste und beliebteste Route führt natürlich durch die Kanäle der Altstadt. Während dieser Grachtenfahrt durch Amsterdam genießen Sie die wunderschönen alten Gebäude mit ihren charakteristischen Fassaden aus dem Goldenen Zeitalter.

Kann ich meine eigenen Speisen und Getränke an Bord mitbringen?

Ja, das ist kein Problem. Es besteht auch die Möglichkeit, während der Kreuzfahrt etwas an Bord zu kaufen.

Muss ich die Grachtenrundfahrt im Voraus buchen?

Das empfehlen wir. Besonders zu Stoßzeiten ist das Boot schnell voll. Wenn Sie im Voraus buchen, können Sie genau zum gewünschten Zeitpunkt abreisen.

Wie kann ich eine Reservierung vornehmen?

Eine Reservierung können Sie ganz einfach online vornehmen. Sie wählen das Datum und die Uhrzeit Ihrer Abreise aus. Anschließend geben Sie an, mit wie vielen Personen Sie an der Amsterdamer Grachtenrundfahrt teilnehmen möchten. Anschließend bestätigen Sie Ihre Reservierung und unternehmen bald eine wunderschöne Kreuzfahrt durch Amsterdam auf einem Luxusschlepper ab Mokumboot.

Frequently Asked Questions sail yourself Amsterdam

Wie viele Personen sind in einem Boot erlaubt?

Maximal 6 Personen. Mit 6 Personen kann man alle sehr bequem sitzen.

Wie lange halten die Batterien?

Die Batterien halten den ganzen Tag, sodass Sie ohne Sorgen mindestens 10 Stunden segeln können!

Wie schnell sind die Boote?

Die Boote fahren ungefähr 6 km/h, das ist die maximal zulässige Geschwindigkeit in Amsterdam.

Brauche ich einen Bootsführerschein?

Nein, ein Bootsführerschein ist nicht erforderlich.

Kann ich ohne Erfahrung segeln?

Du brauchst keine Erfahrung. Die Boote sind einfach zu bedienen. Wir erklären Ihnen alles in Ruhe, bevor Sie mit dem Segeln beginnen.

Kann ich Speisen und Getränke mitbringen?

Ja, das ist durchaus erlaubt. Picknick an Bord! Denken Sie beim Konsum von Alkohol daran, dass der Kapitän jederzeit nüchtern bleiben muss.

Gibt es eine Segelkarte an Bord?

Ja, wir haben eine übersichtliche Segelkarte der Amsterdamer Grachten voller nützlicher Tipps und Routen.

Muss ich Kurtaxe zahlen?

Ja, die Gemeinde Amsterdam erhebt für die Nutzung der Kanäle eine Steuer von € 1,50 pro Person. Dies gilt zusätzlich zu unserem Mietpreis. Diese Steuer gilt für alle, auch wenn Sie in Amsterdam wohnen.

Bieten Sie Geschenkgutscheine an?

Sicherlich, das ist das schönste Geschenk für auf dem Wasser! Wir haben Geschenkgutscheine für 2, 3 und 4 Stunden Bootsfahrt.

Geschenkgutscheine

Bieten Sie Streifenkarten an?

Bei Mokumboot bieten wir auch Streifenkarten an. Bestellen Sie eine Streifenkarte und fahren Sie 5 Mal zum Preis von 4!

Streifenkarten

Muss ich eine Anzahlung leisten?

Ja, beim Einsteigen bitten wir Sie um eine Anzahlung von 100 €. Diese können Sie zusammen mit der Miete sowohl mit EC- als auch mit Kreditkarte bezahlen. Bargeld wird nicht akzeptiert.

Wie funktioniert Ihr Einzahlungssystem?

Die Funktionsweise unseres Pfandsystems hängt davon ab, wie du deine Bootsreservierung getätigt hast. Es gibt 2 mögliche Szenarien, in denen du deine Bootsreservierung gemacht haben könntest.

  1. Szenario 1: Du hast dein Boot im Voraus über unser Online-Buchungssystem gebucht und bezahlt.
  2. Szenario 2: Du hast ein Boot telefonisch, per E-Mail oder vor Ort gemietet, und es wurde keine Vorauszahlung über unser Online-Buchungssystem getätigt.

Szenario 1

Du hast bereits im Voraus online bezahlt und musst nur noch eine Kaution bei Ankunft vor Ort hinterlegen. Die Kaution wird über eine Kartenreservierung gehalten. Eine Kartenreservierung bedeutet, dass du die Zahlung autorisiert hast – und das Geld auf deinem Konto bleibt – aber dieser Betrag steht nicht sofort für andere Transaktionen zur Verfügung. Sei versichert, dass die Kartenreservierung automatisch nach 24 Stunden freigegeben wird, wenn es keine Streitigkeiten oder Probleme gibt. Dieser Vorgang ist das Gegenteil von dem, was in Szenario 2 passiert, bei dem die Zahlung tatsächlich eingezogen wird.

Szenario 2

Du hast ein Boot telefonisch, per E-Mail oder vor Ort gemietet und keine Zahlung über unser Online-Buchungssystem getätigt. In diesem Fall wirst du gebeten, sowohl die Miete als auch die Kaution in einer Transaktion zu bezahlen, da unser Zahlungsdienstleister den gesamten Betrag einziehen muss. Nach dem Einzug wird die Zahlung in zwei Teile aufgeteilt: 1) der Mietpreis für das Boot und 2) die Kaution. Die Kaution wird automatisch nach der Bearbeitung zurückerstattet, sofern keine Streitigkeiten vorliegen. Dieser gesamte Prozess dauert normalerweise 3-5 Werktage. Für weitere Fragen können Sie eine E-Mail an info@mokumboot.nl senden.

Was passiert mit meiner Zahlung bei schlechtem Wetter?
Bei starkem und langanhaltendem Regen oder Gewitter kann eine Buchung kostenlos auf einen anderen Termin verschoben werden, eine kostenlose Stornierung ist verhandelbar. Eine kostenfreie Stornierung ist bis 24 Stunden vor Fahrtantritt möglich. Bei Großveranstaltungen wie King’s Day und Gay Pride gelten aufgrund der hohen Nachfrage nach Booten andere Regeln.

Was sind die Vaar-Regeln?

  • Segeln Sie immer Steuerbord (rechts)
  • Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 6 km/h. Das ist schneller als ein Fußgänger, aber langsamer als ein Radfahrer
  • Handelsschiffe wie Ausflugsboote haben immer Vorrang
  • Seien Sie klar in dem Kurs, den Sie segeln
  • Nähern Sie sich Brücken so, dass Sie für den Gegenverkehr sichtbar sind
  • Es ist verboten, ein Boot unter Alkoholeinfluss zu fahren
  • Das Verursachen von Belästigung ist nicht erlaubt (einschließlich Musik und Schreien)
  • Musik an Bord ist nicht erlaubt
  • Verbotene Segelgebiete sind: das IJ, Havengebied, Nieuwe Herengracht, Route Westerkanaal, Kostverlorenvaart, Schinkel (das Überqueren des Wassers ist erlaubt)
  • Das Anlegen an Bäumen, unter oder an Brücken und wo dies durch ein Verbotsschild gekennzeichnet ist, ist nicht erlaubt
  • Sorgen Sie in der Dämmerung oder im Dunkeln für eine gute Beleuchtung, damit Ihr Schiff gut sichtbar ist
  • Gehen Sie niemals Risiken ein, Sicherheit geht vor
  • Ist Ihre Frage nicht aufgeführt? Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns!

Mokumboot Instagram

Direkt buchen?
Rufen Sie an
+3120 210 57 00